Termin-Vereinbarung: 02302 / 8071 – 0
Praxiszeiten heute:XX:XX – XX:XX Uhr

Konservierende / chirurgische Zahnerhaltung

In der Praxis für Zahnheilkunde Dr. Ludger Nienaber und Partner in Witten steht die Zahnerhaltung im Mittelpunkt des zahnärztlichen Bestrebens. Wir sind stets bemüht, den Erhalt der Zähne unter Zuhilfenahme aller modernen und heute zur Verfügung stehenden Therapieformen und Materialien zu ermöglichen.

Konservierende Zahnerhaltung

Füllungstherapie
Im Bereich der Füllungstherapie steht dem Patienten eine große Auswahl an verschiedensten Materialien zur Verfügung.
Angefangen bei der herkömmlichen Amalgam-Füllung, die allerdings immer mehr in den Hintergrund tritt, über verschiedenste Kunststoffvarianten für den Seiten- und Frontzahnbereich bis hin zur aufwändigen Goldinlay- bzw. Keramikversorgung. In der persönlichen Beratung wird die für den einzelnen Patienten sinnvollste Versorgung festgelegt.

Endodontie
Die so genannte Wurzelbehandlung bezeichnet die Möglichkeit der Erhaltung eines bereits stark bis zum Zahnnerven geschädigten Zahnes. Hierbei wird der Nervkanal (die Zähne haben in der Regel zwischen 1 und 3 Kanäle, mitunter aber auch mehr) vom entzündeten Nerv- und Gefäßgewebe mit speziellen Wurzelinstrumenten befreit und der aufbereitete Kanal mit einem Wurzelzement bakteriendicht geschlossen.

Chirurgische Zahnerhaltung

Wurzelspitzenresektion
Unter der chirurgischen Zahnerhaltung versteht man die operative Beseitigung von sich unter den Wurzeln im Knochengewebe gebildeten Zysten, Granulomen oder Eiterungen. Hierzu wird der Wurzelspitzenbereich durch einen kleinen Zahnfleischschnitt eröffnet und die Wurzelspitze mitsamt des entzündlichen Bereiches mittels einer Fräse entfernt (sog. Wurzelspitzenresektion).
Die Wurzelspitzenresektion ist prinzipiell bei allen Zähnen möglich, doch ist sie auf Grund der anatomischen Lage im Seitenzahnbereich wesentlich komplizierter und aufwändiger.

Hemisektion
Als weitere Möglichkeit der chirurgischen Zahnerhaltung steht die so genannte Hemisektion als Therapieform bei mehrwurzeligen Zähnen zur Verfügung. Hierbei wird nur eine nicht mehr erhaltungsfähige Wurzel eines mehrwurzeligen Zahnes entfernt und der restliche Zahn kann bei ausreichender Stabilität noch weiter seine Dienste tun. Hinweis: In der Regel ist eine Überkronung des verbleibenden Zahnteils notwendig.

Praemolarisierung
Unter einer Praemolarisierung versteht man die mittige Trennung eines unteren großen Seitenzahnes (Molar), der in der Regel zwei gleichwertige Wurzeln aufweist, die hintereinander liegen und in die Zahnkrone übergehen. Ist der Bereich zwischen den beiden Wurzeln unterhalb der Zahnkrone dauerhaft entzündet, so lässt sich unter Umständen durch eine Trennung der Wurzeln und Umwandlung des einen zweiwurzeligen Seitenzahnes in zwei einwurzelige Seitenzähne eine Extraktion dauerhaft vermeiden. Hinweis: Eine Praemolarisierung zieht eine Überkronung der verbliebenen Zahnkronen nach sich.

Zurück zur Leistungs-Übersicht
Dr. Ludger Nienaber und Partner Dr. med. dent. Ludger Nienaber
Zahnärztin Johanna Nienaber
Zahnärztin Anna Schönhauser
 
Rombergstraße 2
58454 Witten
 
Telefon
02302 / 8071-0
Fax
02302 / 9990-30
E-Mail
nienaber@dr-nienaber-zahnarzt.de
Montag
8.30 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr
Dienstag
8.30 – 12.30 Uhr und 14.30 – 18.00 Uhr
Mittwoch
8.30 – 12.30 Uhr
Donnerstag
8.30 – 12.30 Uhr und 14.30 – 20.00 Uhr
Freitag
8.30 – 16.00 Uhr (durchgehend)
Termine nach Vereinbarung!